Pflegetipps für den Sheltie

Das Sheltiefell benötigt nicht viel Pflege, aber einmal pro Woche, je nach Felllänge und Fülle, sollte man dem Sheltie das Fell gründlich durchbürsten.
Zur Fellpflege brauchen sie eine Bürste aus Naturborsten und Nylonstiften. Es gibt sie von verschiedenen Firmen in verschiedenen Qualitäten. Es gibt sie von der Firma Keller, und in sehr guter Qualität der Firma Mason Pearson. Die Bürste sollte nicht die Unterwolle des Hundes herausreißen. Ist der Hund im Haarwechsel, so kann man eine Soft-Drahtbürste mit abgebogenen Zinken benutzen. Das Fell wird vor dem Bürsten gründlich angefeuchtet, damit es nicht bricht. Baden ist meist nicht nötig und für die Haut auch schädlich. Grobe Verschmutzungen werden mit klarem Wasser abgeduscht.

 

Das Fell wird gegen den Strich mit einem mit Wasser gefüllten Pumpzerstäuber besprüht.

Nun wird der ganze Hund, Lage für Lage gegen den Strich gebürstet.

 

Wenn das geschehen ist, wird das Fell Lage für Lage, mit dem Strich gebürstet.

Hinter den Ellenbogen und an den Hosen hinten können sich schnell Verfilzungen bilden. Diese vorsichtig mit dem Kamm auskämmen.
Wenn es zu sehr verfilzt ist, muss man mit einer Schere, mit abgerundeter Spitze, das Fell ausschneiden.

Den After muss man auch kontrollieren und gegebenfalls von Verschmutzungen befreien.

Um den After herum schneidet man vorsichtig mit einer Schere mit abgerundeter Spitze das Fell weg. So bleibt kein Kot darin hängen.

Als nächstes wird das überstehende Fell unter den Pfoten geschnitten.
An den Vorderpfoten schneidet man bis zur Daumenkralle das Fell kurz. Danach beginnt die natürliche Befederung der Vorderläufe.

Die Krallenlänge sollte stets kontrolliert werden.
Die Daumenkralle wächst oft rund und sollte regelmässig gekürzt werden, damit der Hund sich nicht daran verletzen kann.

An den Hinterbeinen kämmen wir zunächst das Fell in eine Richtung zur Seite.

Mit der Schere wird das Fell auf eine Fingerbreite gleichmässig nach unten hin gekürzt.

Das gleiche zur anderen Seite hin.

Nun wird auf der Oberseite der Pfoten das zu lange Fell mit dem Kamm nach oben gezogen.

Mit der Effilierschere wird das Fell oben gekürzt.

So sieht das fertig geschnittene Bein aus.

Die Haare hinter den Ohren werden gründlich durchgekämmt.

Was deutlich über den abknickenden Teil hinüber hängt, wird mit der Effilierschere gekürzt. In den Ohren kann man auch die Haare die nach außen überstehen mit der Effilierschere kürzen. Die Ohren werden auch regelmäßig auf Verschmutzungen kontrolliert. Mit einem weichen, in Öl getränkten Lappen sollte man sie reinigen.

Zum Schluss wird mit einem Kamm das Fell in Form gebracht.

Augen und Zähne sollten auch täglich kontrolliert werden.
Bei vermehrten Zahnstein sollte regelmässig geputzt werden.
Hierzu eignet sich Hundezahnpasta aus dem Fachhandel.

Mit wenig Aufwand sieht der Sheltie immer gut gepflegt aus und erfreut so alle mit seinem hübschen Aussehen.