Alter Hund

Oftmals stellen sich beim Hund die Anzeichen des Älterwerdens schleichend ein.
Die ersten grauen Haaren sind bei manchen Shelties schon mit 5 Jahren zu entdecken. In diesem Alter sind sie aber noch sehr aktiv.
Bei einem Sheltie kann man davon ausgehen, dass sie ab ca 9 Jahren die ersten Altersanzeichen zeigen.

Dies kann sich bemerkbar machen in:

Schlechteren Hörvermögen.
Seheinschränkung oder Sehverlust.
Bewegungsunlust.
Inkontinenz.
Nierenprobleme
Nächtliches umherwandern/Demenz.
Gewichtsverlust- oder zunahme.

Ursachen hierfür können organische und hormonelle Störungen, Gelenkserkrankungen (Arthrosen) oder schlechte Zähne sein. Es ist wichtig, seinen alternden Sheltie regelmässig einem Tierarzt vorzustellen und die nötigen Untersuchungen einleiten zu lassen. Der Krebs ist leider auch beim Hund eine häufige Todesursache.

Beim alten Hund sollte regelmässige Fellpflege, Zahn und Ohrenreinigung, schneiden der Krallen und Kontrolle der Gesäugeleisten und Analregion (Analdrüsen) erfolgen.
Bewegung und Spiel und Spass sind auch für den alternden Hund sehr wichtig. Aber eben dem Alter angepasst.




 Donald Duck vom Twistesee im Alter von 11 Jahren
Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Maren Streibel